Nachfolgend finden Sie einen Plan zu unserem Start/Ziel Gelände, den Streckenverlauf des Baldeggerseelaufs über 10 Meilen und den Streckenverlauf des Schlosslaufs.

Sanität

Samariterverein Hitzkirch

Versicherung

Ist Sache der Teilnehmer. Der Organisator haftet nicht für Unfälle, Krankheit und Diebstähle.

Garderoben/Dusche

Frauen: Turnhalle 1, Aargauerstrasse
Männer: Turnhalle 2, Ermenseestrasse

Wertsachendepot

Wertsachen (keine Sporttaschen) können im Festzelt abgegeben werden.

Parkplätze

In der Nähe der Turnhallen. Wegweiser beachten.

Festwirtschaft

Festzelt im Start-/Zielgelände, geöffnet ab 14:00 Uhr.

Zeitmessung

Mittels Einwegtransponder durch DATASPORT, offizielle Zeitmessung und Datenverarbeitung.

Ausschreibung

Wettkampfreglement

1. Organisator des Baldeggerseelaufes ist der STV Hitzkirch.

2. Die Veranstaltung wird gemäss den in der offiziellen Ausschreibung aufgeführten Kategorien durchgeführt.

3. Die Anweisungen des Streckendienstes sind strikte zu befolgen. Private Begleitung von LäuferInnen mit Fahrzeugen oder Fahrrädern ist nicht gestattet. Abkürzungen und andere unerlaubte Hilfsmittel sind nicht erlaubt. Über Disqualifikationen entscheidet die Rennleitung des Organisationskomittees endgültig.

4. Die TeilnehmerInnen nehmen auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung am Baldeggerseelauf teil. Der Organisator lehnt jede Haftung für Unfälle, Schadenfälle und Diebstahl ab. Versichung ist Sache der TeilnehmerInnen.

5. Anmeldungen per Email oder Telefon ohne Zahlungseingang des Teilnehmerbetrages bis zu dem in der Ausschreibung aufgeführten Anmeldeschluss werden grundsätzlich nicht angenommen.

6. Ohne schriftliche Mitteilung an den Veranstalter bis zum Anmeldeschluss können Name, Adresse und Geburtsjahr der TeilnehmerInnen an die im Programmheft aufgeführten Haupt- und Co-Sponsoren sowie anderen Laufveranstaltungen oder Laufcups weitergegeben werden. Die im Zusammenhang mit dem Baldeggerseelauf gemachten Fotos können ohne Vergütungsanspruch in Internet, für Printmedien und eigenen Werbemitteln genutzt werden.

7. Kann der Lauf wegen höherer Gewalt nicht oder nur teilweise durchgeführt werden oder kann ein Athlet oder eine Athletin nicht starten, besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des Startgeldes.

Stand März 2020